Links I like #1: Jänner 2017

Hellen van Meene
Untitled (151), 2002 © Hellen van Meene, courtesy National Museum of Women in the Arts

1. Feministing Jamz: Soundtrack for Surviving Trump. Unser schlimmster Albtraum ist wahr geworden und Donald Trump ist tatsächlich für mindestens vier Jahre der mächtigste Mann der Welt. Es gibt viele Möglichkeiten, mit dieser neuen Realität klarzukommen. Musik ist eine davon. Danke Feministing für diese Powerplaylist.

2. How to Find Hope in a New Era of Darkness. Eine andere Möglichkeit wäre, mit voller Kraft „realistisch und ambitioniert“ zu bleiben, und den Kopf nicht in den Sand zu stecken. Wie, das erklärt Rebecca Solnit (Autorin des Standardwerks „Men Explain Things To Me“) im Interview mit Broadly.

3. 89 Badass Feminist Signs From The Women’s March On Washington. Zudem hoffe ich, dass wir alle noch von den vielen, vielen positiven Vibes zehren können, die bei den zahlreichen Women’s Marches rund um die Welt aufgewirbelt wurden. An den vielen coolen Plakaten habe ich mich auf jeden Fall noch lange nicht satt gesehen.

4. The Photographer Documenting the Imperfections of Female Adolescence. Ich habe zumindest das frühe Teenagerdasein so gar nicht genossen. Dennoch ertappe ich mich dann doch immer wieder, wehmütig und nostalgisch auf diese Zeit zurückzublicken. So geschehen bei den verträumten Aufnahmen der Niederländerin Hellen van Meene auf Broadly.

5. Life Skill: How to Respectfully Quit Something. Längst vorbei die Zeiten, in denen wir ewig im gleichen Job arbeiten. Doch auch wer schon routiniert ist: Kündigungen sind selten eine coole Angelegenheit. Ziemlich erwachsene Tipps zum Thema gibt es auf meinem Lieblingsteenieportal Rookie.

6. 13 Of Our Favorite Feminist Bookstores In The U.S. Ich bin ja eine absolute Leseratte und habe selten eine Buchhandlung mit leeren Händen verlassen. Diese feministischen Buchläden, kompiliert von Bust, passen da gut in mein Beuteschema…

7. US-Studie: Mädchen halten Buben für schlauer. Oh Mann. Wie traurig ist das!? Eine neue Studie liefert einen weiteren Beweis dafür, was wir eigentlich eh schon lange wissen: Die Idee, dass Jungs stärker, schlauer, besser wären, prägt sich schon in sehr jungen Jahren in unserer Wahrnehmung ein.

8. Ich Bin Anders Als Andere Frauen. Auch in meinem Umfeld treffe ich immer wieder auf Frauen, die total stolz darauf sind, vermeintlich nicht so wie alle anderen Frauen zu sein. Die außerdem viel lieber mit Jungs befreundet sind, weil die wären ja total unkompliziert. Schließlich hätten sie ja keinen Bock, mit Mädels den ganzen Tag über Nagellack und Schminke zu sprechen. Das ist natürlich totaler Blödsinn – findet auch Jana von Bekleidet in ihrem sehr guten Plädoyer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.